2. Spieltag der U16 in Ebermergen

Voller Motivation und guter Laune startete heute die U16 Jugend weiblich in ihren 2. Spieltag der Saison in der bereits bekannten Halle in Ebermergen.

Trotz knapper Besetzung (nur 6 Spielerinnen) konnten die Mädels in beiden Spielen eindeutig überzeugen. Im ersten Satz gegen den SV Wulfertshausen klappte bis auf ein paar Annahmefehler und gelegentliche Abstimmungsprobleme alles super und die Haunstetterinnen lagen bereits gut vorne. Beim Punktestand von 15:11 begann dann eine tolle Aufschlagsserie von Charlotte Held. Mit ihren zielgerichteten Aufschlägen schüchterte sie die Gegner geradezu ein. 10 Aufschläge nacheinander – 10 Punkte – Satzsieg. Im zweiten Satz spielten die Mädels ihr Spiel. Zwar gab es ein paar Aufmerksamkeitsdefizite, diese hatten aber dank der bomben Stimmung und tatkräftiger Anfeuerung zweier U18-Mädels keine großen Auswirkungen. Der Satz wurde mit 25:13 gewonnen und somit auch das erste Spiel.

TSV Haunstetten : SV Wulfertshausen 2:0 (25:11, 25:13)

Im zweiten Spiel direkt im Anschluss trafen die Haunstetter Mädels auf den TSV Gersthofen. Auch in diesem Spiel zeigten die Mädels um Mannschaftsführerin Maxi Biermann ihr wahres Können und setzten sich jeweils mit 25:15 und 25:11 durch. Trotz kurzer Schwächephasen und kurzweiligem Rückstand machten die Spielerinnen ihre Trainerin sehr stolz.

TSV Haunstetten : TSV Gersthofen 2:0 (25:15, 25:11)

Nun haben die U16 Mädels schon die nächsten zwei Spiele gewonnen und sind bisher ungeschlagen. Das Saisonziel Tabellenerster wird also weiterhin in Angriff genommen und am nächsten Spieltag in zwei Wochen hoffentlich weiter ausgebaut. Weiter so!

„Cevap, Cevap, Cevapcici!“

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.